Wer haftet, wenn Bello beisst?

Die Hundehaltung und –erziehung hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. Verantwortlich dafür ist nicht zuletzt das Hundegesetz, welches seit Anfang 2017 ausschliesslich kantonal geregelt ist und nicht mehr landesweit wie vorher. Bestandteil des Hundegesetzes ist je nach Kanton nach wie vor die Aneignung eines Mindestmasses an praktischen Kenntnissen, in jedem Fall aber der Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 5 Millionen Franken.

Da die kantonalen Hundegesetze unterschiedliche Auslegungen zulassen, haben wir mit den Versicherungsexperten der Axa-Winterthur das Haftpflicht-Thema bei der Hundehaltung genauer beleuchtet.

Diesen Artikel: